Auf dieser Seite sind die aktuell wichtigsten Maßnahmen an der Neuen IGS zusammengefasst.

Poster zu den Corona-Vorgaben des Landes Niedersachsen:

Auf diesem Poster sind die wichtigsten Regelungen übersichtlich dargestellt. Bitte wählen Sie die Sprache:

Deutsch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Rumänisch, Türkisch

 

  • Neu ab 12.12.2021: In Bussen gilt für alle Personen ab 14 Jahren eine FFP2-Maskenpflicht.
  • Neu ab 10.01.2021: Alle Schüler:innen müssen eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen. Zuvor waren für Schüler:innen unter 14 Jahren auch Stoffmasken zugelassen.
  • Neu ab 12.01.2021: Bis Ende Januar testen sich alle Schüler:innen täglich selbst. Fahrten mit Übernachtung sind bis zu den Osterferien seitens des Kultusministerium untersagt.

Allgemeine Hygienemaßnahmen (AHA-L)

  • Alle Schüler:innen eines Jahrgangs bilden eine Kohorte. Alle Schüler:innen einer Kohorte bleiben in den ihr zugewiesenen Schulhaus- und Pausenhofbereichen. Zu Schüler:innen anderer Kohorten muss immer ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden. In einigen Ausnahmefällen, wie AGs am Nachmittag kann die Kohortenregelung auf zwei Jahrgänge ausgeweitet werden.
  • In allen Gebäuden gilt Maskenpflicht.
  • Im Unterricht wird alle 20 Minuten für 5 Minuten gelüftet. In Räumen, die von mehereren Kohorten genutzt werden oder die sich nicht gut stoßlüften lassen, sind Raumfilteranlagen installiert.
  • Hände sollen regelmäßig gewaschen oder desinfiziert werden, vor allem nach dem Toilettengang, Sport und vor dem Essen.

Selbsttests für Schüler:innen

  • Schüler:innen testen sich bis Ende Januar täglich mit einem Schnelltest zu Hause. Erziehungsberechtigte bestätigten das negative Testergebnis mit Datum und Unterschrift auf dem von den Tutor:innen bereitgestellten Laufzettel oder im Logbuch. Die Unterschrift wird von den Lehrkräften im 1. Block kontrolliert.
  • Schüler:innen ohne bestätigtes negatives Testergebnis werden in der Regel wieder nach Hause geschickt, holen den Test nach und kommen dann zurück in die Schule.
  • Geimpfte oder Genesene Schüler:innen sind von der Testpflicht ausgenommen. Sie können sich aber freiwillig selbst testen. Der Nachweis über die Impfung oder Genesung ist den Tutor:innen vorzulegen.

Maßnahmen bei einem positiven Selbsttest:

  • Ein positives Testergebnis ist sofort an die Tutor:innen zu melden, die die Schulleitung informieren.
  • Die positiv getestete Person darf nicht in die Schule kommen und macht so schnell wie möglich einen PCR-Test.
  • Alle Personen, die Kontakt mit der positiv getesteten Person hatten, testen sich am selben Tag und an 4 weiteren Tagen täglich selbst (anlassbezogenes intensives Testen, kurz ABIT). Das gilt auch für Geimpfte und Genesene. Bei weiteren positiven Fällen starten die 5 Selbsttest-Tage von Neuem. Fällt der PCR-Test der betroffenen Person negativ aus, kann das Verfahren abgebrochen werden.

2G+ für Besuchende

  • Externe Besuche sind zu minimieren. Elterngespräche, Elternabende und Ähnliches können online oder telefonisch stattfinden.
  • Ist ein Besuch vor Ort nötig, gilt für die Besuchenden 2G+, das heißt sie müssen geimpft oder genesen und tagesaktuell getestet sein. Bei bereits erfolgter Booster-Impfung (Drittimpfung, bzw. Zweitimpfung beim Vakzin von Johnson&Johnson) ist kein zusätzlicher Schnelltest erforderlich. Die entsprechenden Nachweise sind beim Besuch vorzulegen.

3G für Mitarbeitende

  • Für alle Mitarbeitende gilt 3G (geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet).
  • Mitarbeitende, die nicht geimpft oder genesen sind, testen sich montags und donnerstags um 7:30 Uhr unter Aufsicht im Forscherraum selbst. Für die anderen drei Wochentage ist um 7:30 Uhr ein negatives Testzertifikat bei der Schulleitung vorzulegen.

 

 

    Laufzettel zur Dokumentation der negativen Testergebnisse

    Wichtiger Hinweis: Wir halten die Informationen auf dieser Seite so aktuell wie möglich. Trotz sorgfältiger Prüfung kann es dennoch vorkommen, dass die Informationen nicht aktuell oder fehlerhaft sind. Maßgeblich sind immer die von der Bundesregierung und dem Land Niedersachsen beschlossenen Maßnahmen sowie der aktuelle Rahmenhygieneplan. Die aktuellen Ministerbriefe aus dem Kultusministerium finden Sie hier.