Mittwochsprojekte wieder gestartet

Trotz der weiter anhaltenden Pandemie konnten einige Mittwochsprojekte wieder starten. Die Klasse Nordamerika 1 berichtet von ihrem Projekttag im botanischen Garten.

Projekttag im B-LAB und dem alten botanischen Garten

Nach dem pandemiegeprägtem Schuljahr 2020/21 konnten wir dieses Schuljahr endlich wieder mit unseren Mittwochs-Projekttagen starten. So ging es am Mittwoch den 29.9. für die Stammgruppe Nordamerika 1 in das B-Lab des alten botanischen Gartens. Obwohl die Gewächshäuser wegen Bauarbeiten geschlossen waren, durften unsere Schüler*innen sie betreten. Wir ließen das kalte Herbstwetter hinter uns und machten Reisen in den tropischen Regenwald und warme Wüstenregionen. Anschaulich lernten wir verschiedene Anpassungen der Sukkulenten (saftreiche Pflanzen) an die trockenen Lebensräume der Wüsten kennen. Im Regenwaldhaus wurde das Leben der Pflanzen an das gegensätzliche, reichhaltige Wasserangebot im Regenwald betrachtet. Hier lernten wir verschiedene Epiphyten (Aufsitzerpflanzen) kennen und konnten eine kleine Auswahl der diversen Regenwaldpflanzen bestaunen. Im B-Lab untersuchten wir anschließend verschiedene Blätter mit dem Bionokular. Zudem machten wir eine kleine Rallye zu den verschiedenen Teichen des botanischen Gartens und lernten auch ein paar heimische Pflanzen kennen.

Wir bedanken uns herzlich für diesen wundervollen Ausflug und werden bestimmt noch öfters die Blütenpracht und Diversität des alten botanischen Gartens bewundern.