Neue IGS spendet für Kinderhospiz

Nach dem Diebstahl des Weihnachtsbaumes aus dem Kinderhospiz spendeten Kolleg:innen und Schülerfirma einen dreistelligen Betrag.

Nachdem vorletzte Woche über die regionalen Medien bekannt wurde, dass der Weihnachtsbaum der Kinder und Jugendlichen des örtlichen Hospizes, inklusive deren Wunschzettel, gestohlen wurde, spendete das Kollegium der Neuen IGS einen dreistelligen Betrag, um doch noch Wünsche erfüllen zu können. Auch die Schülerfirma steuerte einen erheblichen Geldbetrag bei.

Auf dem Foto sind Kerstin Mollenhauer, Koordinatorin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizes Göttingen, und Sascha C. Rudat, stellvertretend für das Kollegium, nach der Spendenübergabe zu sehen.
Kerstin Mollenhauer drückte dabei ihre Begeisterung und Dankbarkeit aus. Es wurde auch überlegt, inwiefern man zukünftig gemeinsame Projekte planen könnte.