Lara Hoffmann

Förderlehrerin

Lara Hoffmann

Förderschullehrerin
Fächer: Mathematik, Englisch, Sport
Fachrichtung: Lernen, Sprache

Meine Erfahrungen in Schule:

  • Referendariat an der Erich-Kästner-Schule in Northeim - Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen und Sprache, 2016- 2018
  • seit 08/2018 an der Neuen IGS

Meine Motivation

Die Neue IGS zeichnet sich für mich besonders durch die beiden Elemente „Vielfalt“ und „Wertschätzung“ aus. Die Vielfalt ist für mich im Sinne unserer vielfältigen Schülerschaft von zentraler Bedeutung, da jeder einzelne seine individuelle Persönlichkeit mit einbringt und unser Schulleben dadurch bunt werden lässt. Wertschätzung ist das, was unsere tägliche Arbeit prägt. Durch einen wertschätzenden, respektvollen Umgang untereinander besteht die Perspektive, dass Schule zu einem Ort wird, wo man gerne hingeht, jeder respektiert wird, wie er ist, und Lernen zu etwas wird, das Spaß macht.

Im Mittelpunkt schulischen Lernens steht für mich, dass SchülerInnen die Möglichkeit bekommen neue, individuelle Erfahrungen zu machen und dadurch ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Voraussetzung dafür ist der respektvolle Umgang miteinander, sodass jeder selbstbewusst, in einer angstfreien Atmosphäre seine Stärken einbringen und sein Potential entfalten kann. Außerdem spielt für mich die Zugehörigkeit eines jeden Schülers und einer jeden Schülerin zu einer Lerngruppe und zu einer Tischgruppe eine zentrale Rolle, um Teamfähigkeit und soziale Fähigkeiten zu entwickeln. SchülerInnen und Schüler lernen einander zu unterstützen und sich in ihren Fähigkeiten zu ergänzen.

Um der Vielfalt unserer Schule gerecht werden zu können, arbeiten wir in multiprofessionellen Teams zusammen. Tagtäglich mit vielen unterschiedlichen Personen zu kooperieren schätze ich. Der besondere Reiz an dieser Schule im Aufbau mitzuwirken, besteht für mich darin, eigene Ideen mit einbringen zu können und damit diesen Entwicklungsprozess mitgestalten und miterleben zu dürfen.

Meine Stärken, die ich einbringe

  • Spaß an der Arbeit mit Kindern, ihren Erziehungsberechtigten und im Team
  • Wertschätzung SchülerInnen und Schulteam gegenüber
  • positive Art
  • Geduld im Umgang mit Kindern
  • für SchülerInnen individuelle Angebote schaffen, um Teilhabe zu ermöglichen