Unser Schulkonzept im Überblick

MODERNE SCHULE LEBEN

Damit verbinden wir an der Neuen IGS diese Elemente:

INDIVIDUELL LERNEN

Lernbüro

In den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch arbeiten die Schüler:innen täglich selbstständig an ihren Aufgaben im Lernbüro. Jede:r übt in seinem Tempo und dort, wo Bedarf besteht.

Forscherraum

Für besonders schnelle, fleißige oder interessierte Kinder gibt es parallel zum Lernbüro den Forscherraum. Dort können eigene Projekte verfolgt werden - das Limit ist nur die eigene Vorstellungskraft.

Wahlpflichtangebote

Ab Jahrgang 6 wählen die Schüler:innen ein zusätzliches Fach - das WPA. Französisch, Spanisch und MINT sind immer dabei, ergänzt von Fit fürs Leben und wechselnden Angeboten in den Bereichen Kunst, Musik und darstellendes Spiel.

Inklusion

Inklusion bedeutet für uns: Jede:r ist willkommen und wird nach seinen Bedürfnissen gefordert und gefördert. Wir nehmen uns allen Besonderheiten an und sind insbesondere im Bereich der Hochbegabung sehr gut aufgestellt.

Schülerfirma

In unserer Schülerfirma Herzhaft lernen die teilnehmenden Schüler:innen ganz praktisch relevante Kompetenzen für ihren späteren Lebensweg. Dabei wird eine Vielzahl an tollen Produkten hergestellt, von leckeren Gerichten und dem Betrieb des Schüler:innencafés bis hin zu Gemüsekisten für den Balkon, Vogelhäusern oder anderen Auftragsarbeiten.

GEMEINSAM ARBEITEN

Tischgruppen, Stammgruppen und Tutor:innen

Unsere Schule ist in Jahrgänge gegliedert. In jedem Jahrgang gibt es Stammgruppen (Klassen), die von Jahrgang 5 bis 10 zusammen lernen. Die Stammgruppen werden von den Tutor:innen betreut, die die Stammgruppe ebenfalls von Jahrgang 5 bis zum Abschluss begleiten. Die Tischgruppen (TG) bestehen aus bis zu 6 Schüler:innen, die eng zusammen lernen und ein Team bilden. Auf den TG-Abenden lernt man sich ganz besonders gut kennen.

Fahrtenkonzept

Jedes Jahr gibt es eine Klassenfahrt oder eine vergleichbares Event. Diese Team-Events sind fest im Schulkonzept verankert. Schon bevor die Stammgruppen im 5. Jahrgang zusammengesetzt werden, beobachten wir an den Kennenlerntagen, wer gut zusammen passt. Dieses Klassenteam kommt sich dann im Laufe der Schuljahre immer näher, vor allem auch auf den Klassenfahrten.

Ganztag

Schule ist für uns nicht nehr Lehrraum, sondern bewusst auch Lebensraum und Entwicklungsraum. Daher ist die Neue IGS von Anfang an als gebundene Ganztagsschule ausgelegt. Wir bieten in Arbeitsgemeinschaften und Freizeitaktivitäten die Möglichkeit, seine Interessen, Vorlieben und Hobbys auch außerhalb des klassischen Lernens einzubringen. In unserer Mensa wird täglich frisch gekocht.

Elternarbeit

An der Neuen IGS wissen Eltern und Erziehungsberechtigte immer Bescheid, was in der Schule abläuft. Zweimal im Jahr trifft man sich auf den TG-Abenden zum intensiven Austausch. Ebenfalls zweimal jährlich treffen sich Eltern/Erziehungsberchtigte, Schüler:innen und Tutor:innen persönlich um in den Zeugnisgesprächen (LEGs) zusammen über die weitere Zukunft der Schüler:innen zu beraten.

Schulfamilie

Neben unseren Lehrkräften wirken viele weitere Akteure an der Schulgestaltung mit, z. B. unsere Schulsozialpädagogen, Coaches (FSJ) oder Studierende im Rahmen ihrer Praktika. So aus vielen verschiedenen Bereichen Expertise und Unterstützung eingebracht.

Schulentwicklung

Die Neue IGS hat sich dazu verpflichtet sich ständig neu zu denken und zu verbessern. Aus diesem Grund haben wir viele Instrumente zur Schulentwicklung eingerichtet. Wir sind Mitglied bei Blick über den Zaun, wo wir intensiv mit anderen innovativen Schulen zusammenarbeiten. Wir treffen uns mehrmals im Halbjahr zu unseren ThinkTanks, wo wir die wichtigsten Entwicklungsfelder unserer Schule angehen. Dazu kommen wöchentliche Sitzungen im Jahrgans- oder Fachteam.

STÄRKEN ENTWICKELN

Projekttag

Einmal pro Woche ist Projekt. Den ganzen Tag. In allen Jahrgangsstufen. Dieser Tag wird zum außerschulischen Lernen, zum Stärken der Klassengemeinschaft und für Ausflüge genutzt. Lernen an der Neuen IGS beinhaltet dadurch viel mehr als nur Unterricht im Klassenzimmer.

Oberstufe

Stärken entwickeln bedeutet für uns auch, dass die Schüler:innen den Abschluss machen können, der zu ihnen passt. Die Neue IGS bietet einen Abschluss für jeden, vom Förderschulabschluss bis zum Abitur. Mit unserem innovativen Oberstufenkonzept setzen wir auch in der Sekundarstufe II voll auf Teamwork und indiviuelles Arbeiten.

Digitale Bildung

Unsere Gesellschaft wandelt sich vor allem im digitalen Bereich immer schneller. Wir vermitteln unseren Schüler:innen einen kritischen und professionellen Umgang mit Technologie und Medien. Digitale Bausteine, wie z. B. Tablets, sind zentral für einen modernen Unterricht.

Leistungsrückmeldung

Schüler sollen an unserer Schule keine Angst haben, ständig ihre Fehler und ihr Versagen vor Augen gehalten zu bekommen. Stattdessen gilt es, sie in ihren Stärken zu loben und zu fordern. Deswegen gibt es bei uns kein Sitzenbleiben und keine Noten bis einschließlich Jahrgangsstufe 8. Stattdessen erhalten die Schüler:innen in Fachrückmeldungen, Lernentwicklungsberichten und halbjährlichen Entwicklungsgesprächen eine detaillierte Rückmeldung zu ihren Fähigkeiten.

Stärkentage

An unseren Stärkentagen lernen die Schüler:innen ihre Stärken näher kennen. Dafür laden wir Stärkenpaten an die Schule ein, Erwachsene, die schon fest im Leben stehen. Die Stärkenpaten beobachten die Schüler:innen beim Bewältigen verschiedenster Herausforderungen. Am Ende werden die Stärken (und nur die Stärken) zurückgemeldet und in einem Stärkenzertifikat festgehalten.

Projekt Herausforderung

Das Projekt Herausforderung ist ein Projekt für die Jahrgangsstufe 8, das aktuell überarbeitet wird. Uns ist es wichtig, dass die Projekte für alle Beteiligten zu einem bestmöglichen Erlebnis werden. Wir erarbeiten das Projekt Herausforderung daher derzeit von Grund auf neu.